Die Pokereinführung

Für all jene Spieler, die noch nie an diesem tollen Gesellschaftsspiel teilgenommen haben aber dies unbedingt einmal machen möchten, haben wir diesen Artikel auf die Beine gestellt. Und hier werden wir Euch eine Einführung geben, damit Ihr loslegen könnt. Poker ist schon längst nicht mehr das Klischee Spiel von wildgewordenen Cowboys, die bei einer Flasche Whiskey um ihr Leben spielen. Aber die Regeln und der Ablauf ist bis heute fast gleichgeblieben.

Da es beim Poker etliche verschiedene Varianten gibt, werden wir uns vorerst auf das beliebteste und bekannteste Spiel konzentrieren, nämlich Texas Hold’em No Limit. Gespielt wird dabei mit einem Kartendeck, bestehend aus 52 Karten und mit Wertigkeiten von der 2 bis hin zum Ass. Von diesen 52 Karten erhält jeder Spieler zwei verdeckte Karten, die sogenannten Holecards und diese sind nur für ihn sichtbar. Nach einer immer festgelegten Reihenfolge beginnen nun die Spieler zu setzen. Erst wenn alle Spieler den selben Einsatz gebracht haben, beginnt der Dealer 3 Karten offen aufzudecken. Diese ersten 3 Karten heißen in der Pokerfachsprache ” Flop ” .

Dann beginnt abermals eine Setzrunde und haben auch dieses Mal alle Spieler den geforderten Betrag gesetzt, legt der Dealer eine vierte offene Karte auf das Board. Diese vierte Karte nennt sich ” Turn ” und ist die vorletzte offene Karte. Auch dieses Mal wird gesetzt und nach dieser Setzrunde wird die fünfte und letzte Karte mit dem Pokernamen ” River ” auf den Tisch gelegt.

Jeder Spieler, der bis jetzt noch im Rennen geblieben ist, hat nun 2 verdeckte Karten und 5 offene Karten auf dem Tisch, aus denen er die beste Pokerhand aus 5 Karten bildet. Nach der letzten Setzrunde fordert der Dealer dann die Spieler zum ” Showdown ” auf und die Spieler legen ihre Holecards offen auf den Tisch. Und je nach Handranking bekommt der Spieler mit der stärksten Hand den Pot zugestellt.